Verlegebedingungen über Pflasterarbeiten

Steinverlegearbeiten ohne jegliche Materiallieferung oder Maschinenbeistellung.

Reine Akkordverlegeleistungen - keine Erdarbeiten oder dergleichen

Für bauseits erstellten Unterbau und angeliefertes Material wird nicht gehaftet.

Die Verlegung versteht sich als fertige Leistung, nach Anweisung und Prüfung der örtlichen Bauleitung durch gemeinsames Festsetzen der Höhen und Richtungen.

Die Steine und das zur Verlegung nötige Material muß bauseits entlang der Einbaustelle ausgelegt, bzw. in unmittelbarer Reichweite nach Anweisung der Verleger zugebracht werden.

Unsere Leistungen beinhaltet bei Einfassungen aus Borden oder Zeilen:
Setzen der Steine auf vorhandener Tragschicht mit Bettung aus Beton oder Splitt, Rückenstütze und Verfugung. Pflasterdecken auf vorhandener Tragschicht mit Bettung aus Splitt oder Beton, abrütteln der Flächen und Verfugung mit Sand oder Zementschlämme.